14. Spieltag: SG SC Pinneberg/Egenbüttel – Roland Senioren 2:1 (0:0)

Marco Meins, Nahit Özer, Jörg Scharf, Olaf Dreschniol, Norbert Subbe, Vefa Sari,Wolfgang Mertens, Osman Gök, Wolfgang Meier, Rüdiger Zimmermann, Torsten Schulz, Gerald Bagowski, Torsten Warncke, Hector Canchola, Jochen Richter

Zum dritten Mal mussten wir ohne Torwart antreten. Marco Meins stellte sich dieses Mal ins Tor und machte seine Sache sehr gut.

In der ersten Halbzeit haben wir uns einige gute Torchancen erspielt. Osman setzte sich immer wieder auf der Außenbahn durch. Sein Torschuss landete neben dem Tor und nicht im Netz.

Eine Flanke von Osman Gök in den 5 Meter Raum köpfte Torsten Schulz knapp über das Tor.

SG Pinneberg/Egenbüttel hatte in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Chance.

Mit den 0:0 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte kam SG Pinneberg/Egenbüttel besser ins Spiel. Immer wieder wurden die schnellen Außenstürmer eingesetzt, die unsere Abwehr das eine und andere Mal überlaufen konnten.

Ein Doppelschlag in der 52. und 56. Spielminute brachte SG Pinneberg/Egenbüttel das 2:0.

Jetzt setzten wir alles auf einer Karte.

Frank Berent reagierte und nahm Marco Meins aus dem Tor und setzte ihn als Feldspieler ein. Für Marco kam Wolfgang Meier ins Tor.

Jetzt spielten wir SG Pinneberg/Egenbüttel an die Wand, und kamen in der 63. Spielminute zum Anschlusstreffer durch Osman Gök.

Leider reichte es nicht mehr für ein weiteres Tor, denn SG Pinneberg/Egenbüttel verteidigte die letzten 7 Minuten das 2:1.

Fazit. Wir hatten in der ersten Halbzeit mehrere Chancen um in Führung zu gehen. Die ersten 20 Spielminuten der zweiten Halbzeit reichten der SG Pinneberg/Egenbüttel um das Spiel. Zu gewinnen.

Bericht

Wolfgang Meier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.