4. Spieltag: “Angstgegner” geschlagen!

4. Spieltag: Roland Wedel – SSV Rantzau 2:1 (1:0)
Torschützen: Alexander Winkler (4′), Yusuf Önegi (16′), Josip Dilber (66′)

Ausgeglichene Bilanz, sieben Punkte und starke Auftritte bislang – der FCR kann in der Bezirksliga eine gute Rolle spielen. Heute folgt der nächste Test gegen den Landesligaabsteiger SV Blankenese. Dieser kommt mit zwei Siegen im Gepäck ins Elbestadion und ist gewillt, die kleine Serie zu erweitern. Doch unser FCR ist in der bisherigen Saison ein starker Gegner und will auch heute wieder zeigen, dass mit ihm zu rechnen ist und man nicht zu den Abstiegskandidaten zählt. Doch Eins nach dem Anderen…
…im letzten Heimspiel traf unser Team auf „Angstgegner“ SSV Rantzau, mit dem aus den letzten Zusammentreffen noch ein bis zwei Rechnungen offen waren. Der Gegner stand zu diesem Zeitpunkt verlustpunktfrei auf Rang zwei und kam mit breiter Brust ins Elbestadion. Doch der FCR zeigte von Beginn an, dass man zwar Respekt, aber keineswegs Angst vor dem selbsternannten Aufstiegsaspiranten hat. Nach nur vier Minuten kam es zur ersten Möglichkeit für unser Team. Freistoss kurz vor der Strafraumgrenze. Doch der von Kapitän Dilber geschossene Ball wurde von den Gästen abgewehrt. Der Ball fiel Neuzugang Tugay Hayran vor die Füße, der den Ball direkt wieder scharf in den Strafraum brachte. Mit einem ansehnlichen Flugkopfball beförderte der bislang in der Saison glücklose Stürmer Alex Winkler den Ball aus kurzer Distanz über die Linie und es stand 1:0 für unseren FCR. In der Folge entwickelte sich ein gutes, ausgeglichenes Bezirksligaspiel mit Chancen auf beiden Seiten, die jedoch allesamt ungenutzt blieben und so ging es mit der knappen aber durchaus verdienten Führung in die Pause. Nach der Pause ging das Spiel weiter wie vor der Halbzeit. Nach knapp zwanzig Minuten in der zweiten Hälfte kamen die Gäste nach einer Unachtsamkeit im Mittelfeld zu einer guten Möglichkeit durch Stürmer und Topscorer der Gäste Yusuf Önegi, der nicht lang fackelte und den Ball zum Ausgleich ins FCR-Netz prügelte. Doch die Freude über den Ausgleich währte bei den Gästen nur kurz, denn nur drei Minuten später gab es die erneute Führung. Torschütze in der 66. Minute war unser Kapitän Josip Dilber, der sich in einer tollen Einzelaktion durchsetzen und den Treffer zum 2:1 erzielen konnte. In der Folge versuchte der Gast noch einmal alles, um den erneuten Ausgleich zu erzielen oder das Spiel sogar zu gewinnen, doch alle Bemühungen waren umsonst. Unser Team verteidigte konzentriert und konnte die Führung bis zum Abpfiff behaupten. Der zweite Saisonsieg und eine echte Überraschung waren perfekt. Unser Team ist endgültig in der Bezirksliga angekommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.