Senioren unterliegen gegen Teutonia 10

Roland Wedel 1.Sen. – Teutonia 10 2.Sen. 2:4 (0:3)

Endlich wieder Fußball! Die Vorfreude auf das erste Punktspiel seit langer Zeit war bei beiden Mannschaften spürbar. Pünktlich um 19.30 Uhr wurde das erste Pflichtspiel der FC Roland Senioren gegen Teutonia 10 aus Altona auf dem Kunstrasen der Schulauer Str. durch den Schiedsrichter Moritz Otto angepfiffen.

Spielbericht

Natürlich haben wir uns viel für die Partie vorgenommen, wurden jedoch früh vom Gegner überrascht. Teutonia hat offensiv stark und aggressiv angefangen und wir mussten uns bereits nach 3 Minuten das erste Mal geschlagen geben. Der Gegner brach immer wieder mal durch unser Mittelfeld und kam zu gefährlichen Abschlüssen.

Wir versuchten in dem Spiel tief zu stehen und zu kontern, doch anfangs leider ohne Erfolg. Unsere schnellen Stürmer Grigor und Osman Gök hingen zusehends in der Luft und wir bekamen folglich einen Doppelschlag in der 28. und 30. Spoielminute zum bis Dato verdientem 0:3.

Halbzeitstand 0:3

In der Halbzeit haben wir uns eingeschworen rauszugehen und nochmal alles zu versuchen, was uns auch gelang – und das ohne vorher ein Freundschaftsspiel ausgetragen zu haben und mit einigen angeschlagenen Spielern. Janni und Andre Kordts mussten kurzfristig, angeschlagen passen. Jochen Richter und Torsten Wrage mussten nach einigen Minuten verletzt runter. Howie stand uns nicht zur Verfügung, er spielte bei den Alten Herren mit.

Die Mannschaft gab jetzt richtig Gas, und setzte Teutonia unter Druck. Viel früher wurde der Gegner nun angepackt und zu zahlreichen Fehlern gezwungen. Das 1:3 nach einer schönen Flanke von Thorsten Rockar auf Osman Gök (Kopfball!) in der 44. Minuten gab uns noch mehr Schwung. Leider wurde die Freude durch eine sehr strittige Elfmeterentscheidung und dem 1:4 getrübt.

Das Spiel wurde zu einem richtigen Fight, in dem uns nochmal ein Tor durch Grigor Karapetyan in der 53. Minuten gelang. Es ging hin und her, weitere Treffer hätten auf beiden Seiten noch fallen können, zumal ein klarer Elfer verursacht durch den Torwart der Gäste an Artur Kreter verweigert wurde. Hier hätte ich mir den Video-Beweis gewünscht, da dem jungen Schiedsrichter scheinbar die Sicht versperrt war.

Endstand 2:4

Das Spiel endete 2:4. Wir nehmen trotzdem viel Positives mit. Eine starke zweite Halbzeit mit einer tollen Moral waren dabei ausschlaggebend. Das nächste Spiel findet erst in zwei Wochen, auf einem Sonntag in Heist statt.

Aufstellung

Uwe Görtz – Thorsten Rockar – Thomas Urban, Joachim Richter (10 min. Hector Canchola) – Olli Meier, Artur Kreter – Thilo Rentzow, Torsten Wrage (20 min. Dirk Klindtwort) – Grigor Karapetyan, Osman Gök

Bank/Verletzt: Jannis Siomos, Andre Kordts, Martin Bock

Bericht: Artur Kreter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.