Roland Wedel 1. Sen. – Gencler Birligi 0:3 (0:0)

11. Spieltag Senioren BZL 01: Roland Wedel 1. Sen. – Gencler Birligi 0:3 (0:0)

Die Mannschaft der Senioren unterliegt am 11. Spieltag gegen Gencler Birligi.

Zum Spiel:

Wieder mussten wir unsere Abwehr umstellen. Dieses Mal mussten Hector Canchola und Christian Franke in die Innen Verteidigung. Beide harmonierten gut und machten die Mitte dicht.

In der ersten Halbzeit tasteten sich beide Mannschaften ab. Wir hatten wenig Mühe, Cencler von unserem eigenen Gehäuse fernzuhalten. Herausragend dabei war der sehr umsichtige Abwehrchef Christian Franke, der mit gutem Stellungsspiel überzeugte.

In der 20. Spielminute prüfte Cencler mit einem strammen Schuss.  Deniz Ayik lenkte den Ball über die Latte.

Kurz danach wurde Osman Gök im Strafraum von einem Cencler Spieler gelegt, doch der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters blieb aus.

Mit einem 0:0 ging es in die Pause

Nach der Pause wurde Cencler stärker und erspielte sich einige Chancen.

Ein Konter durch die Mitte brachte in der 41. Spielminute die Führung für Cencler.

Von uns war im zweiten Durchgang kaum etwas zu sehen. Angreifer Osman Gök hing in der Luft. Nachfolger Elvis Kubat erging es nicht besser.

In der 49. Spielminute kam es in unserem Strafraum zu einem Zweikampf. Der Cencler Spieler fiel und der Schiri pfiff Elfmeter, den Cencler dann zum 0:2 verwandelte.

Nun erspielten sich die immer selbstbewusster agierenden Gäste weitere Chancen, die Deniz Ayik alle zu Nichte machte.

In der Vorwärtsbewegung verlor Cencler den Ball in der eigenen Spielhälfte an Özcan Aytac. Der lief auf das Gehäuse von Cencler zu und spielte den Ball quer auf Osman Gök, der aus kurzer Distanz am Torwart scheiterte.

Kurz vor Spielende wurde ein Schuss unglücklich abgefälscht und landete im Tor zum 0:3 für Cencler.

Wir strahlten keine Gefährlichkeit aus. Wenn wir eine Chance hatten, waren wir schwach im Abschluss.

Fazit:

Mit der Hinrunde können wir nicht zufrieden sein. Durch Verletzungen mussten wir immer wieder das Mannschaftsgefüge umbauen, was dazu führte, dass es Unstimmigkeiten in den einzelnen Mannschaftsteilen gab.

Mannschaft:

Deniz Ayik, Christian Franke, Osman Gök, Sven Schulz, Torsten Schulz, Hector Canchola, Wolfgang Meier, Yalcin Arda, IIhan Babur, Levon Khachatryan, Olaf Bartels, Elvis Kubat, Nahit Özer, Özcan Aytac.

 

Bericht: Wolfgang Meier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.