Auswärtssieg bei Komet Blankenese 1. – Siegesserie hält trotz durchwachsener Leistung an

Bei einem lauwarmen Wetter musste sich der FC Roland Wedel 2. um 13:00 Uhr in der Simrockstraße dem Komet Blankenese 1. stellen. Mit gleich vier Veränderungen zur Elf gegen den SV Eidelstedt 2. starteten die Roländer in die Partie. Das Spiel sollte heute von einem recht jungen Schiedsrichtergespann geleitet werden, die ihre Aufgabe makellos gemeistert haben. Auch ist es eine Freude zu sehen, dass uns eine dicht geschlossene Fanbase von Spiel zu Spiel unterstützt und begleitet.

Spielbericht

Komet Blankenese verhielt sich zu Beginn der Partie sehr verhalten, während die Roländer mit einem erheblichen Ballbesitz versuchten die kompakt stehenden Blankeneser zu knacken. Die großen Spielanteile vom FC Roland Wedel 2. wurden in der ersten HZ nur einmal gut ausgespielt und so kam es in der 27. Minute zu einem Elfmeter nach einem Handspiel. Hüseyin Ayik hatte nach einem guten Solo das Handelfmeter provoziert und nahm sich anschließend die Kugel in die Hand. Der Torhüter der „Kometen“ bleibt beim Elfmeter lange auf der Linie stehen, wartet den Schützen ab und hält das Unentschieden fest. Bis zum Halbzeitpfiff spielten die Roländer weiterhin ballsicher, allerdings führte es zu keinem zwingenden Angriff.

Halbzeitstand: 0:0

Mit einem Wechsel (Muhammed Hayran für Mert Güngör) starteten unsere Jungs in die 2. Halbzeit. Der FC Roland Wedel 2. war offensiv entschlossener und so kam es gleich zu mehreren Hochkarätern die u. a. von Tugay Hayran, Ozan Mutlu und Ufuk Mutlu nicht verwertet wurden. In der 60. Minute wurde Geburtstagkind Salih Bozkurt für Ufuk Mutlu eingewechselt. Dieser hätte sich selbst bereits in der 62. Minute nach einem schönen Pass von Tugay Hayran beschenken können doch der Ball flatterte am Tor vorbei. In der 69. Minute war es dann endlich so weit als Salih Bozkurt das 0:1 für sein Team schoss und seinen Geburtstag perfekt machte. Im Anschluss wurde Urlaubsrückkehrer Serkan Baygündüz für Haci Dogan eingewechselt, um mehr Stabilität ins Mittelfeld zu bringen. Nach einer Notbremse gegen Tugay Hayran in der 80. Minute zeigte der Unparteiische ein weiteres mal auf den Elfmeterpunkt. Tugay Hayran übernahm diesmal schließlich Verantwortung und verwandelte den Elfmeter trocken ins Eck.

Ozan Mutlu belohnte seine Laufarbeit am heutigen Spieltag in der 90. Minute mit dem 0:3. Mit einem sehenswerten Solo im 16er wühlt er sich bis zum Torhüter durch und macht den Deckel zu.

Fazit

Zusammenfassend ein verdienter Sieg trotz einer passablen Leistung. Die Schiedsrichter hingegen waren am heutigen Spieltag fehlerlos und die Fanbase so feurig wie immer. Beim Derby gegen Cosmos Wedel am kommenden Spieltag (Sonntag, 18.09 um 12:15 auf dem Kunstrasenplatz) werden wir euch brauchen.

#ForzaRoland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.