Auswärtssieg von Roland 2 bei Blau-Weiß 96 2

Der FC Roland Wedel 2. siegt gegen einen hartnäckigen Gegner Blau-Weiß 96 2. in einer Schlammschlacht mit 3:4.

Nach der Heimschlappe gegen Waldenau galt es dem Trainerstab psychologische Aufbauarbeit zu betreiben, was uns im Laufe der Woche gelungen ist. Mit der Rückkehr des Captains Tugay Hayran gingen die Roländer präsent ins Spiel.

Spielbericht

In der 4. Minute nimmt der zuletzt glücklose Stürmer Salih Bozkurt einen halbhohen Ball gut an und wird im Anschluss etwa 20 Meter vorm gegnerischen Tor gefoult. Tugay Hayran übernimmt Verantwortung, verwandelt den Freistoß und bringt die Roländer mit 0:1 in Führung.
Diese frühe Führung bauten wir in der 26. Minute durch Salih Bozukurt zum 0:2 auf. Nach einer gut getretenen Ecke von Haci Dogan köpfte Salih die Pille unhaltbar unter die Latte.
Das 0:3 war nur noch eine Frage der Zeit und Salih Bozkurt war wieder der Schütze in der 33. Minute.

Mit der 0:3 Führung ‘‘sicher‘‘ im Gepäck, fingen wir an langsamer zu treten und ließen Blau-Weiß mehr ins Spiel kommen.
Dies wurde in der 36. Minute durch einen Foul-Elfmeter zum 1:3 bestraft.
Direkt nach unserem Anstoß wurde ein Fehlpass im Mittelfeld vom Gegner abgefangen und zum 2:3 verwandelt. (38. Minute)

Halbzeitstand 2:3

Zur Halbzeit wurde der aus gesundheitlichen Gründen vorerst geschonte Mittelfeldakteur Serkan Baygündüz eingewechselt um mehr Stabilität ins Spiel der Roländer zu bekommen. Die zweite Halbzeit war ein wildes hin und her bei starkem Regen. Doch großartige Chancen blieben aus, bis auf die in der 78. Minute. Die Chance wurde von Blau-Weiß verwertet und das Spiel war somit ausgeglichen.

Jetzt war uns klar, wer mehr kämpft und mehr will, würde das Ding klarmachen. So brachte auch Burak Bayram, der sich uns aus der Landesliga anschloss, Schwung ins Geschehen. Roland hat sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden gegeben und es kam der Joker-Stürmer Osman Avci für einen Verteidiger. Alles oder nichts! Osman Avci hatte zuvor im Pokalspiel gegen TuRa Harksheide 2. den richtiger Riecher bewiesen und schoss die Roländer eine Runde weiter. In der 80. Minute eingewechselt, knüpfte der Joker an seine vorherige Leistung an und erhöhte in der 85. Minute das Ergebnis auf 3:4. Die Jungs mussten bis zur letzten Sekunde kämpfen und hielten zum Glück das Ergebnis fest.

Großes Lob an unsere Jungs, sowie an die Truppe aus Schenefeld für den tollen Kampfgeist.
Beide Mannschaften haben heute alles gegeben und sich eine faire Regenschlacht geliefert.

Unserer Ersten wünschen wir am Sonntag gegen Kummerfeld viel Erfolg.

#ForzaRoland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.