Eidelstedt – Roland Senioren 3:0

thumb image

Senioren BZL 1, 17. Spieltag:SV Eidelstedt 1. Sen. – FC Roland Wedel 1. Sen. 3:0 (0:0)

Mit einem dezimierten Kader unterliegen unsere Senioren nach einem guten Kampf und einer geschlossenen Mannschaftsleistung in Eidelstedt mit 3:0.

Spielbericht

Aufgrund vieler Verletzungen und Absagen konnten wir gerade einmal mit 11 Spielern in Eidelstedt antreten. Der Platz war durch den Regen tief und ließ kein vernünftiges Spiel zu. Aus einer starken Abwehr wollten wir den Ball schnell auf unsere Spitzen Lars Richmüller und Ilhan Barbur Spielen, was auch gut klappte.

Wir erspielten uns gute Chancen in der ersten Halbzeit die durch Michael Schlick und IIhan Barbur gut herausgespielt wurden. Der Abschluss war dann jedoch zu ungenau. Vor allem IIhan Barbur beschäftigte die Eidelstedter Abwehr immer wieder mit schnellen Vorstößen. Lars Richmüller, der in die Spitze ging, war immer gefährlich vor dem gegnerischen Tor.

Langsam kamen die Eidelstedter besser ins Spiel, und hatten ihrerseits gute Möglichkeiten. Unsere Abwehr um Stefan Allewelt und Tim Eydeler, die ihre Nebenleute gut einstellten, hatten die Eidelstedter gut im Griff.

Bis zur Pause passierte alerdings nicht mehr viel.

 

Halbzeitstand 0:0

Nach dem Seitenwechsel setzte uns Eidelstedt mehr unter Druck. Wir hatten nach vorne nicht mehr so viel zuzusetzen. Der tiefe Boden machte sich bei uns kräftemäßig bemerkbar und wir waren nicht mehr so spritzig.

Ilhan Babur versuchte in Einzelaktionen den Ball vor dem Eidelstedter Tor zu bringen, wo Lars Richmüller lauerte. Durch das ständige Wechseln brachte Eidelstedt immer frische Leute auf den Platz.

Das Spiel von Eidelstedt nahm immer mehr Fahrt auf. Unsere Abwehr hatte alle Hände voll zu tun, die Angriffe abzuwehren. Eine Flanke von der rechten Seite wurde in unseren 16er getragen. Jörg Scharf und ein Eidelstedter stiegen hoch. Der Ball ging Richtung Tor und sengte sich hinter Uwe Görtz ins Tor. Das Tor wurde vom Schiri als Eigentor gewertet (45′).

Nur kurze Zeit später konnten wir eine schöne Kombination von Eidelstedt vor unserem Tor nicht mehr verhindern und Oliver Henkel schloss zum 2:0 für die Heimmannschaft ab (47′).

Den Sack machte Eidelstedt kurz vor Spielende zu. Wieder wurde der Ball über drei Stationen in unseren Strafraum gebracht und zum 3:0 eingenetzt. Erneut traf Oliver Henkel (68′).

Mit diesem Spielstand endete das Spiel.

 

Fazit

Der tiefe Boden hat viel Kraft gekostet. Trotzdem haben wir gekämpft und eine gute Mannschaftsleistung gebracht.

 

Aufstellung

Uwe Görtz, IIhan Babur, Lars Richmüller, Jochen Richter, Thilo Rentzow, Wolfgang Meier, Stefan Allewelt, Jörg Scharf, Tim Eydeler, Michael Schlick, Olaf Bartels.