FC Roland Wedel – TuS Hemdingen/Bilsen (0:3) 2:4 Senioren

Mannschaft:

Deniz Ayik, Olli Meier, Torsten Schulz, Christoph Zimmermann, Tim Eydler, Elvis Kubat, Wolfgang Meier, Wolfgang Mertens, Lewon Khachatryan, Olaf Bartels, Hector Canchola, Gerry Bagowski, Osman Gök.

Spiel:

Nach der unglücklichen Niederlage in Elmshorn, wollten wir unsere Negativbilanz von nunmehr 4. Niederlagen in Folge gegen Hemdingen beenden.

Aber es kam mal wieder anders.

Bereits nach 6 Spielminuten lagen wir mit 0:1 zurück.

Völlig blank konnte ein Hemdinger einköpfen.

Danach verloren wir die Kontrolle über das Spiel und waren nicht mehr aktiv.

Viele Ballverluste im Aufbauspiel sorgten auch dafür, dass Hemdingen immer besser ins Spiel fand. Vor allem in den Zweikämpfen war Hamdingen präsenter.

Dazu kam noch, dass wir dem Gegner das Spielfeld überließen und uns hinten reinstellten.

Und es sollte noch schlimmer kommen.

Bereits nach 25 Spielminuten lagen wir 0:3 zurück.

Wir standen nicht eng genug bei unseren Gegenspielern. Hemdingen hatte Platz, den sie auch nutzten und bestimmten das Geschehen nach Belieben.

Immer wieder wurden wir ausgespielt. Deniz Ayik verhinderte mit Glanzparaden einen größeren Rückstand.

Nach 35 Spielminuten pfiff der Schiri zur Halbzeit.

Wir reagierten und nahmen einen defensiven Mittelfeldspieler aus dem Spiel und brachten mit Elvis Kubat einen zusätzlichen Stürmer.

Das sollte sich auszahlten.

Alles was in der ersten Halbzeit nicht klappte wurde besser. Wir ließen Hemdingen keinen Platz mehr und drängten sie in ihrer eigenen Hälfte. Nahit Özer übernahm Verantwortung im Mittelfeld und spielte groß auf.

Eine schöne Kombination über Hector Canchola, Osman Gök und Elvis Kubat, der den Ball auf kurzer Distanz zum 1:3 einschoss. Jetzt bekamen wir immer mehr Zugriff aufs Spielgeschehen.

Nach einer Ecke kam der Ball zu Christoph Zimmerman, der aus halbrechter Position mit dem Außenriss zum 2:3 verkürzte.

Hemdingen verteidigte die knappe Führung. In den letzten Spielminuten warfen wir alles nach vorne und hatten Chancen zum  Ausgleich, doch der Ball wollte nicht ins Hemdinger Tor. Osman Gök  setzte sich immer wieder auf der rechten Seite durch, doch seine Flanken in den Hemdinger Strafraum fanden keine Abnehmer. In der letzten Spielminute gelang Hemdingen durch ein Konter das 2:4.

Mit diesem  Ergebnis wurde das Spiel abgepfiffen.

Fazit:

Die erste Halbzeit standen wir überhaupt nicht auf dem Platz. Dafür waren wir in der zweiten Halbzeit Spielbestimmend. Es wird einfach zu lasch ins Spiel gegangen.

Fehlende Laufbereitschaft und ungenaues Abspielen führten zu dieser Niederlage.

 

Bericht

Wolfgang Meier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.