Senioren schlagen Altona 93

Senioren BZL 02, 7. Spieltag, FC Roland Wedel 1.Sen. – Altona 93 3.Sen. 2:0 (1:0)

Sven Ahrens und Grigor Karapetyan schießen unsere Roland-Senioren zum Sieg gegen Altona 93. Mit diesem Heimsieg konnten wir uns in der Tabelle an Altona vorbei auf den 5. Tabellenplatz verbessern.

Spielbericht

Altona 93 ist dieses Jahr neu in unsere Staffel gekommen und steht mit 3 Unentschieden und 2 Siegen auf dem 5. Tabellenplatz. Wir kamen gut ins Spiel und setzten Altona unter Druck, ohne jedoch eine Torchance zu erspielen. Altona spielte aus einer tief stehenden Abwehr und fing unsere Stürmer am 16er ab.

In der 22. Spielminute bekam Grigor Karapetyan den Ball zugespielt. Er setzte sich auf der rechten Seite durch, drang in den Altonaer Strafraum ein und wurde dort gefoult. Der Schiri zeigte sofort auf den Punkt.
Sven Ahrens verwandelte den Strafstoß zum 1:0.

Nach dem Tor wurde Altona besser und wir ließen ihnen zu viel Raum, den sie nutzten. Wir verloren immer mehr den Faden und unsere Abwehr um Torsten Rockar, Stephan Kurowski und Thomas Urban hatte alle Hände voll zu tun, die Angriffe abzuwenden.

Unser Spiel nach vorne klappte nicht mehr. Der Ball ging schon in der Vorwärtsbewegung zu schnell verloren, so das Altona wieder ins Spiel kam. Die Zuordnung, die vorher klappte, stimmte überhaupt nicht mehr. Altona machte das Spiel und hatte jetzt Platz im Mittelfeld. Bis zu unserem 16ner wurde schnell gespielt, dann fehlten Ihnen die Ideen um eine echte Torchance zu erspielen.

Bis zur Pause tat sich nichts mehr.

Halbzeitstand 1:0

Nach der Pause kamen wir wieder gut ins Spiel und dominierten das Geschehen. Wir ließen Ball und Gegner laufen und hatten wieder das Spiel im Griff. Bis zum gegnerischen Strafraum wurde gut kombiniert, ohne eine Torchance erspielt wurde. Das Spiel wurde von beiden Seiten ruppiger, und der Schiri zeigte 4 gelbe Karten.

Sven Ahrens Freistoß aus 20 Metern knallte gegen die Latte und sprang zurück. Grigor Karapetyan konnte den Ball mit dem Kopf noch einmal aufs Tor bringen, der dann von der Latte ins Aus ging. Wieder ließ die Konzentration bei uns nach und wir machten grobe Abspielfehler.

Durch unsere Fehler kam Altona wieder ins Spiel und drängte uns in unsere eigene Spielhälfte. Wir agierten ungeordnet und Olli Meier forderte seine Leute lautstark auf, sich auf das Spiel zu konzentrieren.

Wir überstanden die Drangphase und kamen in der letzten Spielminute noch zum 2:0. Tolle Einzelaktion von Grigor Karapetyan, der sich links am Strafraum behauptet, nicht vom Ball zu trennen war, und dann ganz überlegt mit der rechten Innenseite aus kurzer Distanz einschloss. Mit diesem Ergebnis wurde das Spiel abgepfiffen

Fazit

Wir konnten an den guten Leistungen der Vorwoche nicht ganz anknüpfen. Die Mannschaft muss sich erst einmal finden um konstante Leistung abzurufen. Mit 11 Punkten belegen wir den
5. Tabellenplatz.

Kader

Uwe Görtz, Stefan Allewelt, Olli Meier, Sven Ahrens, Jochen Richter, Torsten Rockar, Thomas Urban, Grigor, Karapetyan, Michael Schick, Stephan Kurowski, Thilo Rentzow, Hector Canchola, Dirk Klindtwort, Osman Gök, Osman Yakar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.