Senioren holen Dreier gegen Heist

FC Roland Wedel 1. Sen. – TSV Heist Sen. 3:0 (1:0)

Die Senioren schlagen dies Heistmer Jungs mit 3:0, zahlen jedoch mit zwei Verletzten einen hohen Preis für diesen ersten Heimsieg im Jahr 2022.

Spielbericht

Nach dem 1:4 bei Teutonia 10 letzte Woche, wollten wir heute nachlegen. Der TSV Heist war als Tabellenvorletzter nicht zu unterschätzen. Es ist eine spielstarke Mannschaft, die manchmal unglücklich verloren hat.

Heist kam besser ins Spiel und ließ den Ball erst einmal in den eigenen Reihen laufen. Wir begangen nervös und leisteten uns einige Abspielfehler. Nach 10 Spielminuten kam es im Mittelfeld zu einem unglücklichen Zusammenprall zwischen einen Heist,er und Anucha. Anucha blieb liegen und konnte nicht mehr aufstehen, so dass wir ihn vom Platz tragen mussten. Der Verdacht bestand, dass er sich etwas gebrochen hatte oder sich einen Muskelfaserriss zugezogen hat. Es wurde ein Krankenwagen bestellt.

Das Spiel plätscherte im Anschluss so dahin ohne größere Aktionen von beiden Mannschaften. Nach 15 Spielminuten mussten wir Torsten Rockar verletzt vom Platz nehmen. Die Abwehr musste umgestellt werden und damit auch das Mittelfeld, was sich im Nachhinein positiv für uns Spiel auswirkte.

In der 22. Spielminute bekam Artur Kreter den Ball zugespielt und konnte ihn gegen zwei Heistmer behaupten. Sein Pass kam zu Sven Ahrens, der auf der rechten Spielseite auf das gegnerische Tor zulief und aus 16 Metern zum 1:0 einschoss.

Wir hatten jetzt mehr vom Spiel und ließen den Ball laufen, ohne jedoch eine echte Torchance herauszuspielen.

Dann war Pause.

Halbzeitstand 1:0

Nach der Pause nahmen wir den Schwung aus der ersten Halbzeit mit. Artur Kreter wurde Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld. Das Spielgeschehen verlagerte sich meistens in die Hälfte vom Gegner.

Heist versuchte über Konter zum Erfolgt zu kommen, was nicht gelang. Unsere Abwehr konnte die Konter abfangen und den Ball wieder Richtung Heister Tor bringen.

Heist kam drei Mal vor unser Tor, aber die Chancen wurden überhastet vergeben.

In der 51. Spielminute konnte sich Sven Ahrens im 16er durchsetzen und wird gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Artur Kreter zum 2:0.

Bei Heist klappte nicht mehr viel, sodass wir immer mehr Spielanteile bekamen und die Chance, ein 3:0 zu machen, war da.

Kurz vor Spielende bekamen wir noch einen Freistoß zugesprochen. Sven Ahrens brachte den Ball in den Heister Strafraum, wo ihn Artur Kreter ungehindert einköpfen konnte.
Das Spiel endete 3:0.

Fazit

Das Spiel fing für uns nicht gut an. Zwei verletzte Spieler. Nach der Umstellung kamen wir gut ins Spiel und der Sieg geht in Ordnung.

Wir wünschen den beiden Spielern gute Besserung.

Aufstellung

Karsten Langeloh, Olli Meier, Thomas Urban Sven Ahrens, Anucha Wongwatana, Michael Schlick, Andreas Hatje, Artur Kreter, Torsten Wrage, Stephan Kurowski, Torsten Rockar, Jürgen Hatje,Thilo Rentzow, Tim Eydeler, Marcus Richter,Dirk Klindtwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.