Roland Senioren schlägt RasSpo Uetersen mit 2:1 (1:0)

Unsere Senioren holen ersten Saisonsieg im Heimspiel gegen Rasensport Uetersen 1. Sen.

Unsere Mannschaft

Uwe Görtz, Deniz Ayik, Torsten Schulz, Stefan Allewelt, Stephan Tannert, Olaf Bartels, Osman Gök, Hasan Aytac, Christoph Zimmermann, Levon Khachatryan, Wolfgang Mertens, Nahit Özer, Christian Franke, Ömer Palabiyikca, Torsten Warncke.

 

Zum Spiel

Nach dem verpatzten Saisonauftakt in Egenbüttel kam heute Rasensport Uetersen zum ersten Heimspiel.

Zu unserem Gegner muss noch gesagt werden, dass es sich um die Senioren vom TSV Uetersen handelt, die in der Staffel 5 immer um die Meisterschaft gespielt haben.

Bereits in der ersten Minute musste Deniz Ayik einen Ball auf der Linie abwehren. Uetersen sah den Ball hinter der Linie, und reklamierte beim Schiri. Der ließ weiter spielen.  Uetersen begann sehr organisiert und spielte gefährlich über die rechte Seite.

Deniz Ayik verhinderte in den ersten 10 Spielminuten mit guten Paraden eine Führung der Uetersener.

Gefährlich wurde Uetersen, wenn sie über Ihre schnellen Außenstürmer spielten. Wir reagierten, und Wolfgang Mertens ging vom Platz. Torsten Warncke kam für ihn ins Spiel. Unsere Abwehr wurde durch die Maßnahme stabiler. Jetzt dominierten wir das Spielgeschehen und zeigten eine souveräne und geschlossene Mannschaftsleistung.

Nach einer Abwehraktion der Uetersener war es der torgefährliche Osman Gök, dem die Kugel in der 20. Spielminute vor die Füße fiel. Ein strammer Schuss aus ca.20 Metern führte zum Tor.

Unser Mittelfeld, allen voran Nahit Özer und Ömer Palabiyikca, die Ihre Nebenleute geschickt einsetzten, spielte deutlich besser. Der Ball wurde schnell nach vorne gespielt, wo Hasan Aytac und Osman Gök immer gefährlich vor den Uetersener Tor auftauchten.

Die letzte Aktion hatte Olaf Bartels mit einem strammen 20 Meter Schuss, den der Uetersener Torwart über die Latte lenkte.

Dann ging es in die Pause

In der 2. Halbzeit mussten wir Deniz Ayik gegen Uwe Görtz austauschen. Uetersen machte in der 2. Halbzeit mehr Druck, konnte sich aber keine hochkarätigen Chancen erspielen. Der Ball lief gut durch unsere Reihen. Jetzt bestimmten wir das Spielgeschehen und hatten durch Osman Gök, Stephan Tannert und Hasan Aytac gute Möglichkeiten das Ergebnis hoch zu schrauben.

Kurz vor Spielende bekam Osman Gök den Ball. Der sieht Hasan Aytac völlig blank in der Spielhälfte von Uetersen und spielte den Ball in seinen Lauf. Hasan überwand den Torwart und machte das 2:0. Bei einem Zusammenprall zwischen Stefan Allewelt und einem Spieler von Uetersen mussten wir Stefan verletzt vom Platz nehmen. Dadurch verlor unsere Abwehr an Halt. Kurz darauf fiel der Anschlusstreffer für Uetersen.

Die letzten 5 Minuten hatten wir alle Hände voll zu tun, die Angriffe der Uetersener abzuwehren. Wir überstanden die Drangperiode und kamen langsam aber wieder ins Spiel.

Fazit

In den ersten Spielminuten waren wir noch nicht auf dem Platz. Dann haben wir den Gegner im Griff gehabt. Das Ergebnis hätte viel höher ausfallen können, wenn alle Chancen zu hundert Prozent genutzt worden wären.

Der erste Sieg wurde im Clubheim ausgiebig gefeiert.

 

Bericht

Wolfgang Meier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.