Senioren schlagen Teutonia 10

Testspiel Teutonia 10 – Roland Senioren 0:1 (0:0)


Wegen Umbaumaßnahmen der Kabinen an der Schulauer Straße musste das Testspiel gegen Teutonia 10 in Hamburg stattfinden.

Bei leichtem Nieselregen auf dem Kunstrassenplatz an der Max Brauerallee mussten wir mit einigen Aushilfsspielern antreten.

Marco Meins, Torben Seidel, Patrick Wittich und Anucha Wongwatana von den „Alten Herren“ haben uns ausgeholfen.
Andre Bade spielte Libero und machte seine Sache gut.


Das Mittelfeld wurde mit Patrick Wittich (Alte Herren) verstärkt.
Wir standen die erste Halbzeit gut und machten die Räume eng. Der schnelle Anucha Wongwatana machte auf dem Flügel dampf und hatte Mitte der ersten Halbzeit auch gleich eine gute Möglichkeit.


Teutonia versuchte über lange Bälle vor unser Tor zu kommen, wo unsere Abwehr um Andre Bade die Bälle abfangen konnte. Auch das Kurzpassspiel der Teutonen endete meistens 20 Meter vor unserem Tor.
Wir spielten den Ball schnell nach vorne, wo Osman Gök und Marco Meins lauerten.

Patrick Wittich zog im Mittelfeld die Fäden und machte das Spiel schnell mit Blick zum Nebenmann. Die meisten Angriffe liefen über die Außenstürmer Michael Schlick und Anucha Wongwatana, die in den Teutonenstrafraum flankten, leider fand sich nicht immer ein Abnehmer. Marco Meins, der einen Ball annehmen konnte, köpfte ihn über das gegnerische Tor.

Eine gute Möglichkeit in Führung zu gehen hatte Patrick Wittich, der vor dem Tor den Ball auf Osman Gök spielte. Osman vergab aus kurzer Distanz.
Dann war Halbzeit.

In der 2 Hälfte tauschten wir einige Spieler aus, was sich auch gleich im Spiel bemerkbar machte. Leichte Fehler im Spielaufbau passierten und der Lauf aus der ersten Halbzeit war weg.

Teutonia kam besser ins Spiel und hatten einige Möglichkeiten. Es waren gerade mal 10 Spielminuten vergangen, da mussten wir Patrick Wittich verletzt vom Spielfeld nehmen.

Der erst ausgewechselte Artur Kreter kam wieder ins Spiel.
Teutonia hatte jetzt mehr Spielanteile und hatte plötzlich eine Riesenchance in Führung zu gehen. Der Ball wurde über unser Tor gedroschen.

Nach kurzem Andrang von Teutonia hatten wir wieder Zugriff aus das Spielgeschehen und brachten Ruhe ins Spiel.

Jetzt häuften sich die Möglichkeiten, um ein Tor zu machen. Artur Kreter verpasste es knapp mit einem Kopfball. Stephan Kurowski wurde im Strafraum von Teutonia freigespielt. Sein Schuss ging am Tor vorbei.

In der 70. Spielminute bekam Artur Kreter auf der rechten Seite den Ball. Seine Flanke in den Strafraum von Teutonia konnte Marco Meins am herauslaufenden Kieper im Tor unterbringen.

Fazit

Für das erste Spiel war es eine ordentliche Leistung.

Aufstellung

Marcus Richter, Michael Schlick, Torben Seidel, Andre Bade, Thomas Urban, Osman Gök, Anucha Wongwatana, Patrick Wittich, Marco Meins, Artur Kreter, Torsten Schulz, Stepfan Kurowski, Sait Ziadi, Olli Meier, Osman Yakar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.