Spielbericht: TSV Heist – Roland Senioren 2:1 (0:0)

TSV Heist – Roland Wedel 2:1 (0:0) Senioren

Nach dem Erfolg gegen Appen wollten wir heute nachlegen. Das Spielfeld in Heist glich einem Acker. Der Rasen war nicht gemäht und ließ kein gutes Spiel zu. Auch die Heistmer mussten mit den Gegebenheiten zurechtkommen.

In der ersten Halbzeit kam kein Fußballspiel zustande. Auf beiden Seiten wurde der Ball planlos nach vorne gedroschen. Die Abwehrreihen hatten wenig zu tun. Wir versuchten mit langen Bällen Andre Kordts oder Hasan Aytac zu bedienen, was aber misslang. Die Bälle wurde von den Heistern Spielern abgefangen oder einer unser Stürmer stand im Abseits. Selbst das einfache Zuspiel gelang uns nicht.

Heist war aber auch nicht erfolgreicherer. Ihre Bälle gingen im Mittelfeld verloren. Kurz vor dem Halbzeitpfiff mussten wir Hector Canchola und Christian Franke verletzt aus dem Spiel nehmen. Es kamen Christoph Zimmermann und Osman Gök ins Spiel.

Nach 35 Spielminuten ging es zum Pause.

Halbzeitstand 0:0

Die zweite Halbzeit fing so an, wie die erste aufhörte. Planlos wurde der Ball lang nach vorne gespielt. Nach einem Zusammenprall von Deniz Ayik mit einen Heister Spieler mussten wir Deniz aus dem Spiel nehmen.

Nach nunmehr 5 Jahren Abstinenz ging Frank Berent ins Tor, der an seine alten Tage anknöpfte.

10 Minuten später verdreht sich Andre Kordts das Knie und musste ausgewechselt           werden. Levon Khachatryan übernahm seine Position.  Durch die ganzen Auswechselungen klappte überhaupt nichts mehr bei uns.  Heist kam jetzt besser ins Spiel und hatte gleich eine riesen Torchance. Rechts überlief ein Heister Spieler unseren Verteidiger. Sein Zuspiel in unserem Strafraum landete bei den völlig blank stehenden Mitspieler, der nur noch den Fuß hinhalten musste.

Wir gaben nicht auf, und schafften gleich im Gegenzug durch Osman Gök den Ausgleich. Als sich kurz vor Spielende noch Hasan Aytac verletzte, konnten wir nicht mehr wechseln. Eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr und Heist bedankte sich mit dem 2:1.

Kurz danach pfiff der Schiri ab.

Fazit

Dies war eines unserer schlechtesten Spiele. Keiner hat seine normale Form erreicht.

Es war erstaunlich, dass Frank Berent, der 5 Jahre lang nicht im Tor gespielt hat, seine Sache trotz der beiden Gegentore gut gemacht hat.

Aufstellung

Deniz Ayik, Stefan Allewelt, Torsten Warncke, Olaf Bartels, Christoph Zimmermann,Rüdiger Zimmermann, Andre Kordts, Hasan Aytac, Osman Gök, Hector Canchola, Frank Berent, Thomas Urban, Nahit Özer, Levon Khachatryan, Olaf Dreschniol. Christian Franke.

Bericht: Wolfgang Meier

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.