TSV Heist – Roland Wedel Senioren (0:0) 1:1

Marcus Richter, Michael Schlick, Stephan Kurowski, Thomas Urban, Jochen Richter, Olaf Dreschniol, Torsten Rockar, Olaf Bartels, Torsten Wrage, Tim Eydeler, Hakki Bircan, Stefan Allewelt, Hector Canchola, Thilo Rentzow, Christian Franke.

Am Sonntagvormittag ging es zum Tabellenletzten nach Heist.

Beide Mannschaften tasteten sich in den ersten Spielminuten ab.
Heist fand schneller ins Spiel und erspielte sich einige Feldvorteile, ohne jedoch eine Torchance herauszuspielen.

Wir versuchten über Kurzpassspiel den Ball in den eigenen Reihen zu halten, was uns gut gelang.
Nach 10 Spielminuten mussten wir Olaf Dreschniol verletzungsbedingt vom Platz nehmen und Stefan Allewelt übernahm seinen Platz.
Das Spielgeschehen fand ausschließlich im Mittelfeld statt und keine Mannschaft konnte eine Torchance herausspielen.

Die spielfreudigen Torsten Wrage und Stephan Kurowski, die ihre Nebenleute gut einsetzten, erspielten sich einige Chancen.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wurde der Ball lang auf Jochen Richter gespielt. Der umkurvte seinen Bewacher und lief auf das Heister Tor zu. Aus spitzem Winkel versuchte er, den Heister Torwart zu überwinden, doch der Ball ging ans Außennetz.

Dann war Pause.

Nach der Pause hatten wir gleich Zugriff auf das Spielgeschehen und erspielten uns auch gleich gute Torchancen.
Der erste Angriff von Heist brachte die Führung. Ein flach getretener Ball in unserem
16ner, sprang Torsten Rockar ans Bein und dann unglücklich ins Tor.
Wir ließen uns vom Eigentor nicht aus dem Konzept bringen und erspielten uns einige hundertprozentige Torchancen, die aber von Jochen Richter, Hakki Bircan und Torsten Wrage nicht im Heister Tor untergebracht werden konnten.
Immer wieder angetrieben von dem starken Torsten Wrage, der die Heister Abwehr mehrmals in Schwierigkeiten brachte.

Langsam löste Heist sich aus der Umklammerung. Sie spielten auf glück lange Bälle nach vorne, die von unserer Abwehr jedoch abgefangen wurden.

Dann war es soweit. Die Heister bekamen den Ball nicht aus ihrem Strafraum.
Thilo Rentzow ist zur Stelle und schoss zum 1:1 ein.
Kurze Zeit später bekamt Hector Canchola den Ball. Aus kurzer Distanz konnte er das Leder nicht ins Heister Tor unterbringen.
Dann kam der Schlusdspfiff.

Fazit: Auf Grund der Chancen die wir in der zweiten Hälfte hatten, hätten wir als Sieger vom Platz gehen müssen. Die Mannschaft hat stark gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.