Zweite unterliegt unglücklich bei Holsatia

thumb image

Kreisliga 7, Nachholspiel 11. Spieltag: Holsatia im EMTV I – Roland Wedel II 2:1 (0:1)

Oh man wie bitter… Unsere Jungs führen bis zur 85. Minute mit 0:1 in Elmshorn und verlieren das Spiel tatsächlich noch mit 1:2. Dabei hätten wir mit einem Sieg am heutigen Gegner in der Tabelle vorbeiziehen können.

Spielbericht

Nachdem 6 Stammspieler inkl. des Trainers Olaf Elling aufgrund des langen Osterwocherwochenendes nicht auf dem Sportplatz stehen konnten, musste Co-Trainer Koray Dogan die Mannschaft ordentlich umbauen. Glücklicherweise stellten sich drei Spieler der Liga, welche an diesem Wochenende spielfrei war, zur Verfügung. Tim Seeliger, Marcel Kludas sowie der Kapitän der Liga Burak Bayram gehörten natürlich mit zur Startformation.

Unsere Mannschaft erwischte auch gleich den besseren Start und ging nach einem direkten Freistoß von Burak Bayram früh in Führung (2′). Jedoch konnten die zahlreichen Chancen auf dem Elmshorner Acker in der 1. Halbzeit nicht genutzt werden, um die Führung frühzeitig auszubauen, so dass man mit diesem knappen Ergebnis in die Halbzeitpause ging.

Halbzeitstand 0:1

In der 2. Halbzeit hatten nun die Gastgeber die Oberhand, jedoch ohne wirklich zwingend gefährlich zu werden. Bis halt kurz vor Schluss, als Pierre-René Gorny das 1:1 mit Mithilfe der Unterlatte erzielen konnte (83′).

Kurz vor Abpfiff dann der Aufreger des Spiels, als ein Elmshorner mit viel Sprungkraft im Wedeler Strafraum zu Fall kam. Während der Assistent mit direktem Blick und 10 Meter Abstand auf Weiterspielen plädierte, war der Referee von hinten und mit über 30 m Abstand der Meinung, ein Foulspiel gesehen zu haben. Trotz der Proteste, überstimmte er seinen Assistenten und zeigte auf den Punkt. Oral Saltilmis verwandelte den Strafst0ß für die Gastgeber (88′). Dieses späte 2:1 markierte auch den viel umjubelten Siegtreffer.

Fazit

Dies war eine ebenso bittere wir enttäuschende und vor allem absolut unnötige Niederlage. Somit müssen unsere Jungs weiterhin auf den ersten Pflichtspielsieg im Jahr 2018 warten. Dies wird mit dem Blick auf die Tabelle nun auch allerhöchste Eisenbahn, da wir acht Spieltage vor Schluss „nur“ 8 Punkte auf einen Abstiegsplatz und dazu noch ein Spiel mehr als der SV Rissen haben.

Dennoch möchten wir uns bei unserer Liga bedanken, die uns in dieser personell angespannten Situation durch tatkräftige Unterstützung beinahe zum Sieg verholfen hat.

Nächste Gelegenheit zum Sieg ist bereits übermorgen, am Mittwoch 4.4. gegen BW Schenefeld. Anpfiff ist um 20:00 Uhr auf dem Wedeler Kunstrasenplatz.

Kommt vorbei und supportet und Jungs!

#ForzaRoland