Oddset-Pokal, 1. Runde: SV Lurup I – Roland I 16:15 n. E.

Was für ein Ergebnis! Das Elfmeterschießen mit 34 Schüssen dauerte über 20 Minuten.

Was für ein Ergebnis! Das Elfmeterschießen mit 34 Schüssen dauerte über 20 Minuten.

In der 1. Oddset-Pokal-Runde hieß unser Gegner SV Lurup! Für viele von uns ist es noch immer unbegreiflich, was für ein Stück Fußballgeschichte sich vereinsseitig für beide Teams an diesem Abend abgespielt hat. 120 Minuten reguläre Spielzeit, weitere 20 Minuten im Elfmeterschießen, 31 Tore: das sind die Eckdaten zu diesem Spiel.

Als die Partie um 20 Uhr angepfiffen wurde, sollte es das anfangs erwartete Spiel auf Augenhöhe werden. Die Mannschaft aus Lurup, die sich nach dem zweiten Abstieg in Folge nun in unserer Staffel der Bezirksliga West wiederfinden, hat sich komplett neu aufgestellt. Neben Coach Selcuk Turan wurden zudem viele Spieler aus der Landesliga-Truppe von Blau-Weiß 96 geholt.

Keine einfache Aufgabe also, doch für uns ging es nach Startschwierigkeiten in den ersten 5 Minuten gut los: Burak Bayram schoss per sehenswerten Freistoß in der 10. Minute das 1:0. Im Anschluss entwickelte sich ein intensives Spiel, in dem auf Luruper Seite Marlon Eckhoff die beste Chance hatte, aber im 1 gegen 1 an Keeper Dominik Subbe scheiterte. Für uns hatte Dawid Kroll die beste Gelegenheit das Ergebnis auszubauen, doch ihm gelang es nicht, den Ball aus 3-4 Metern über die Linie zu drücken. Und so kam es wie es kommen musste: Lurup erhöhte den Druck, wir haben uns komplett aufgerieben und alles gegeben und musste diesem Druck nun Stand halten. Dies ging bis zur 80. Minute gut, als Lurups Hüsnü Turan einen verdeckten Flachschuss zum 1:1 im Tor unterbracht. Verlängerung!

Verlängerung 1:1

In der Verlängerung konnten wir dann noch mal alle Kräfte mobilisieren. Wir konnten gut dagegen halten und uns teils auch vernünftige Chancen nach vorn heraus erspielt.

Doch die Extratime blieb torlos und so kam es am Ende zur Lotterie. Das Elfmeterschießen musste entscheiden wer in Runde zwei weitermachen darf.

Elfmeterschießen

Im 11-meterschießen sahen wir anfangs sehr souverän aus. Als dann jedoch Hendrik Ramcke an Lurups Shawn Klenz scheiterte, konnte Lurup den Fauxpas nicht nutzen denn ihr eigener Schütze stoppte im Anlauf ab, sodass der Elfmeter als irregulär gewertet wurde. Ein Elfmeter souveräner als der andere, und auch wenn unser Schlussmann ein ums andere Mal in der Ecke war, fehlte meist das Glück oder die 11er waren zu gut geschossen.

Jason Urban jagte den Ball dann in den Nachthimmel und Lurup hatte die Chance den Sack zuzumachen, doch jetzt konnte Subbe parrieren und sein Team am Leben halten. Weiter ging es, ein Elfmeter nach dem anderen war drin, bis zum 17. Roland-Elfmeter! Torschütze Burak Bayram trat nun zum 2. Mal an und scheiterte indem er den Ball unten links knapp am Pfosten vorbeisetzte. Auf der anderen Seite verlud Andre Drawz unseren Schlussmann und schoss seine Luruper eine Runde weiter. Schade!

Endstand: SV Lurup – FC Roland Wedel 16:15 n.E.

Fazit

Wir können Stolz auf uns sein, mit einem kleinen Kader von nur 12 Man so ein Spektakel abgeliefert zu haben. Jeder einzelne hat alles aus sich herausgeholt. Das war grandios. Natürlich möchten wir uns auch riesig bei den ca. 20 mitgereisten Zuschauern für den Support bedanken. Grandioser Abend. Danke!

SV Lurup : FC Roland Wedel 16:15 n.E. (0:1, 1:1)
Tore in reg. Spielzeit: Burak Bayram (20‘), Hüsnü Turan (81‘)

 

Weiterführende Links

  • Spielbericht auf Fussball.de (mehr)
  • Spielbericht auf transfermarkt.de (mehr)
  • Facebookseite der Ligamannschaft des SV Lurup (mehr)
  • Weitere Infos zu unserer Ligamannschaft (mehr)