Update zum Saisonbeginn

Kurzzusammenfassung der ersten zwei Spieltage unserer Ligamannschaft in der Bezirksliga West.

1. Spieltag: Saisonauftakt zu Hause gegen Hansa 11

Leider konnten wir aus zeitlichen Gründen letztes Wochenende keinen Bericht zum Hansa-Spiel geben. Die Heimpartie am ersten Spieltag ging mit 2:4 verloren. Obwohl wir phasenweise ein richtig gutes Spiel zeigten, waren wir nicht in der Lage, die schläfrigen ersten 20 Minuten, in denen wir 3 Tore kassierten, wieder gut zu machen. Wie spielten uns zu wenig klare Torchancen heraus und so blieb es am Ende beim 2:4-Endstand.

Die Tore erzielten Burak Bayram und Josip Dilber.

2. Spieltag: Auswärtsspiel bei HEBC II

Heute wollten wir natürlich Wiedergutmachung betreiben. Wir traten auswärts bei HEBC II an. Im Vergleich zum Hansa-Spiel zeigten wir uns heute deutlich sicherer in der Defensive und ließen kaum deutliche Chancen zu. Und das obwohl unser etatmäßiger Torwart Dominik Subbe immer noch verletzt ausfiel. Für ihn hütete Innenverteidiger Marcel Kludas den Kasten und machte seine Sache wirklich gut.

Nach vorne scheiterten wir in Halbzeit eins einmal knapp in Person von Dawid Kroll, der den Ball knapp am kurzen Pfosten vorbei schoss. Noch in Halbzeit eins mussten wir dann aber einen Verlust hinnehmen, denn Mittelfeld-Akteur Frank Unbehaun sah eine sehr zweifelhafte Gelb-Rote Karte. Trotz der Unterzahl spielten wir in der zweiten Hälfte munter nach vorne und setzten vereinzelt Nadelstiche: Erst scheiterte Josip, der allein auf den Torwart zuging, am Pfosten. Dann zielte der eingewechselte Alexander Gottschalk nur knapp zu hoch und schoss den Ball übers Gebälk.

HEBC hatte auch eine erwähnenswerte Aktion, als deren Nummer 9 den Ball einfach mal aus der Distanz aufs Tor zimmerte und den Querbalken traf.

Kurz vor dem Abpfiff versuchte Mahmoud DJebbi noch einmal einen Vorstoß, wurde jedoch an der Mittellinie rüde gefällt. Zur Verwunderung aller gab es aber einen Freistoß für die Gäste von HEBC. Dieser sollten Folgen haben. Der Freistoß segelte von der Mittellinie in unseren Sechzehner, wurde verlängert und aus abseitsverdächtiger Position traf der Stürmer der Lilanen zum 1:0 für HEBC.

Fazit

Bitterer kann man ein Spiel wohl nicht verlieren. 0 Punkte aus den ersten zwei Spielen, obwohl wir durchaus mehr verdient gehabt hätten. Die Zahlen sind natürlich erstmal ernüchternd, doch wir stehen auf, wischen uns den Mund ab und gehen nächsten Sonntag gegen die U23 der SV Halstenbek-Rellingen wieder selbstbewusst auf den Platz. Dann holen wir die ersten Punkte.💪

#ForzaRoland

Weiterführende Links