Auswärtssieg bei Teutonia

Kreisliga 7, 12. Spieltag: Teutonia 10 I – FC Roland Wedel II 0:1 (0:0)

Unsere Zweite gewinnt heute bei sommerlichen Temperaturen das Spitzenspiel der KL 7 gegen den Tabellenzweiten SC Teutonia 10 mit 1:0.

Spielbericht

Die Gastgeber spielten bisher eine grandiose Saison und mussten sich bisher nur dem Tabellenprimus Raspo Uetersen geschlagen geben. Vor diesem Spieltag waren sie mit 3 Punkten Rückstand die ärgsten Verfolger auf die Tabellenspitze.

So war pünktlich um 11:00 Uhr alles angerichtet und der Ball rollte vor ca. 80 Zuschauern los. Unsere Jungs, beflügelt von den letzten Ergebnissen, hielten gleich dagegen, so dass sich schnell eine intensive Partie entwickelte.

Die besseren Chancen in der 1. Halbzeit erspielten sich jedoch die Gastgeber und hatten neben einem Pfostentreffer in der 43. Minute die größte Chance auf den Führungstreffer. Sie scheiterten jedoch per Foulelfmeter an dem „Man of the Match“ Keeper Aytekin Üstündag.

Gästetrainer Robert Stöckigt war mit der bisher gezeigten Leistung des Referees nicht einverstanden und durfte sich nach lauthalsen Protesten den Rest des Spieles außerhalb der Coachingzone anschauen. Sicherlich etwas übertrieben von beiden Seiten, vor allem weil das Match zwar bisher mit viel Einsatz, jedoch mit einer gelben Karte relativ fair geführt wurde.

 

Halbzeitstand 0:0

In der Halbzeitpause motivierte Trainer Bulent Cakar unsere Mannschaft erneut und mit Anpfiff der 2. Halbzeit spielten wir nun deutlich präsenter und zwingender. Und dieser Einsatz wurde dann in der 54. Minute belohnt. Einen von Sonay Tamay Hayran getretener Freistoß fand seinen Bruder Tunahan Hayran, der den Ball über die Linie bugsierte (54′). Somit großer Jubel auf der Wedeler Bank und lange Gesichter bei den Teutonen.

Das Spiel wurden nun deutlich unruhiger. Die Gastgeber wüteten nun mit ihren Angriffen und auch die Foulquote nahm deutlich zu und unterbrach den Spielfluss auf beiden Seiten. Beide Mannschaften konnten trotz sich ergebenen guten Chancen keinen Treffer mehr erzielen und unsere Wedeler Abwehr mit Dervis Hayran, UmutCan Bayram, Tunahan Hayran und Keeper Aytekin hielt bis zum Schluss die Null.

Nach 6 Minuten Nachspielzeit kam dann der erlösende Schlusspfiff und die Gewissheit, die 3 Punkte von Altona nach Wedel im Gepäck zu haben.

Ärgerlich und sehr bitter nur, dass Sonay Tamay Hayran (5. gelbe Karte) und Tunahan Hayran (rot in der Nachspielzeit) beim nächsten Topspiel gegen den immer noch ungeschlagenen Tabellenführer Rasensport Uetersen 1926 e.V. fehlen werden…

 

Fazit

Aber erstmal gilt es sich über diesen Erfolg zu freuen, den man sich dieses Wochenende hart erkämpfen musste…

In diesem Sinne, wünschen wir Euch allen morgen einen guten Wochenstart und freuen uns bereits jetzt, Euch am nächsten Sonntag bei uns auf dem Kunstrasen an der Schulauer Straße in Wedel wieder begrüßen zu können!

#ForzaRoland

 

Weiterführende Links