„Die Stimme des Trainers“ vor dem 5. Spieltag

Hallo liebe Zuschauer, hallo liebe FC Roland Wedel-Fans und Unterstützer.

Vier Spiele, vier Niederlagen, zuletzt dreimal 1:2 in Folge. Willkommen Ernüchterung. Den Kopf in den Sand stecken wird es nicht geben, die weiße Fahne zu hissen ist nicht geplant. Kämpfen ist angesagt, eine Reaktion zeigen ist das Ziel. Es war nicht alles schlecht, was die Jungs die letzten Wochen gespielt haben, aber Fußball ist ein Ergebnissport und Tabellen lügen nicht.

Am Sonntag gilt es nun, sich gegen unsere Gäste aus Elmshorn die ersten Punkte zu sichern. Kein einfaches Unterfangen, scheint sich doch die Mannschaft vom FC Elmshorn die letzten Wochen nach einem großen Umbruch zu Saisonbeginn mehr und mehr zu stabilisieren, was auch der Erfolg letzte Woche gegen den hoch einzuschätzenden Heidgrabener SV (4:1) deutlich macht.

Ein herzliches Willkommen der Mannschaft des FC Elmshorn um seinen Spielertrainer Dennis Usadel und seinen hoffentlich zahlreich mitgereisten Fans. Und dann stellt sich die Frage, sind alle Fans und Spieler überhaupt alle rechtzeitig im Elbestadion eingetroffen? Wedel im Ausnahmezustand, die Hamburg Cyclassics verwandeln große Teile des Kreises Pinneberg und Wedel in ein Meer von Straßensperrungen. Schön wäre, wenn jeder zehnte Fahrradsport-Zuschauer anschließend ins Elbestadion käme, um unserem Spiel beizuwohnen, dann könnten wir wohl „ausverkauft“ melden.

Jetzt gilt es erst einmal, die Treuen der Treuesten zufrieden zu stellen, waren unsere Leistungen in den letzten Wochen leider nicht so, wie wir uns das alle so vorgestellt haben. Es flimmert zumindest wieder ein wenig Licht am Ende des Horizonts. Die Urlaubsphase ist beendet, wichtige verletzte Spieler sind nach ihren Verletzungen zurück, der Kader wird wieder leistungs- und konkurrenzfähiger. Wir benötigen jetzt dringend Punkte und somit Erfolgserlebnisse, damit wir schnellstmöglich den Tabellenkeller verlassen können.

Zum Siegen verdammt… könnte man sagen. Und dass nun gegen die Landesligaabsteiger aus der Krückaustadt. Die Mannschaft des FCE hat sich im Vergleich zur Vorsaison deutlich verändert, viele gestandene Leistungsträger, haben dem Verein den Rücken gekehrt, viele Neuzugänge sind hinzugekommen.

Darunter auch sehr viele junge talentierte Spieler aus dem Kreis. Und mit Nino Lappanese hat man sich einen neuen Torjäger von Alemannia Wilster geangelt, der schon früh in der Saison gezeigt hat, dass er ganz genau weiß, wo das Tor steht. Außerdem verfügt sein Sturmpartner Hassan Mercan, Neuzugang vom PSV Neumünster, über viel Erfahrung in höherklassigen Ligen. Der letztjährige Kapitän Stephan Weckwert verließ das Team. Mit Junior Ngole scheint man aber gleichwertigen Ersatz gefunden zu haben. Mit Dennis Usadel als Spielertrainer hat die Mannschaft außerdem wohl den erfahrensten Mittelfeldspieler der gesamten Liga in ihren Reihen. Er hat nicht nur als Trainer das Zepter in der Hand, sondern zieht auch im Mittelfeld aktiv die Fäden und bestimmt den Takt.

Kein einfaches Unterfangen also, aber es gilt die Ärmel hochzukrempeln und mindestens so viel Gas zu geben, wie alle Radsportler am Sonntag auf dem Weg durch Wedel.

Ich wünsche Ihnen, liebe Zuschauer und gemeinsam als „Team FC Roland Wedel“ ein tolles Fußballspiel und uns am Ende natürlich den ersten Heimsieg…

#NurderFCR #FORZARoland #RolandWedel

Ihr und Euer Michael Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.