Heimsieg von Roland 2 in der zweiten Pokalrunde

Heimsieg: In der zweiten Runde des Holsten-Pokal 2. Liga gewann unsere Zweite ihr Heimspiel gegen TuRa Harksheide 2. mit 2:1.

Spielbericht

Nach dem Auftaktsieg in Pinneberg mussten sich die Roländer heute der zweiten Hürde im Holsten-Pokal stellen. Vor eigener Kulisse und heimischen Fans nahmen wir es mit dem TuRa Harksheide 2 aus der Kreisliga 6 auf. Bei leicht regnerischem Wetter gaben die Unparteiischen das Spiel frei. TuRa Harksheide startete mit einer recht jungen Truppe und defensiv gerichtet in die Partie. Von Beginn an zeigten die Roländer wer der Herr auf dem Platz ist und dominierten das Spiel bis zum Halbzeitpfiff. Trotz des enormen Ballbesitzes kam es in der ersten Halbzeit jedoch nicht zu erwähnenswerten Chancen.

Halbzeitstand 0:0

Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde Ali Gürbüz eingewechselt. Ali, der normalerweise in der Liga spielt, jedoch derzeit eine Fußball-Auszeit nimmt, hatte sich bereit erklärt, uns in diesen schwierigen Wochen mit vielen Ausfällen zur Seite zu stehen. Mit dem Wechsel und dem unermüdlichen Willen heute zu siegen verlagerten unsere Jungs das Spiel in die gegnerische Hälfte und es ergaben sich einige Hochkaräter, die nicht ausgenutzt wurden. Die Roländer standen als Team defensiv stabil und arbeiteten sich immer wieder zielgerichtet nach vorne. Allerdings fehlte heute vorne das Glück und somit ging das Spiel in die Verlängerung.

Verlängerung

Die Roländer gingen wie auch die 90 Minuten zuvor dominant in die Verlängerung und hatten sich immer wieder einige Möglichkeiten erarbeitet.

Doch wie so oft beim Fußball: In der 110. Minute schießt Harksheide nach einem guten Konter das 0:1. Nach einem kurzen Schock merkte Roland Wedel, dass heute hier und jetzt dennoch was zu holen ist und so mobilisierten sie nach 110 Minuten nochmal alle zur Verfügung stehenden Kräfte. Hier ging noch was!

Allen voran treibt Ozan Mutlu in der 115. Minute rechts außen sein Unwesen mit einem guten Solo. Er beendet die Aktion mit einer scharfen Flanke. Der Ball wird vom Innenverteidiger Tunahan Hayran abgefälscht und fällt Osman Avci vor die Füße. Dieser schiebt ihn schließlich rein. Der Ausgleich!

Roland hat Blut geleckt!

Minute 120: Ein langer Ball wird von Osman Avci auf Serkan Baygündüz weitergeleitet, der den schwierigen Ball gut mitnimmt, das Laufduell gewinnt und schließlich das erlösende 2:1 schießt.

Gratulation an das Team und großen Dank an alle Fans. Das Spiel geht definitiv in die Vereinsgeschichte ein!

Wir wünschen unserer ersten Herren morgen gegen Rugenbergen viel Glück!

#ForzaRoland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.