Unentschieden im Spitzenspiel der Kreisliga 7

Der bisher ungeschlagene Tabellenführer der Kreisliga 7 SC Nienstedten 1. empfing im Spitzenspiel den Tabellenzweiten FC Roland Wedel II am Quellental. Das Spiel endete mit 1:1 unentschieden.

Spielbericht

Die Erwartungshaltung der über 100 zahlenden Zuschauer, davon 50 aus Wedel, und somit die Stimmung waren groß. Die Gäste aus Wedel wechselten im Vergleich zum Pokalsieg gegen den SC Schwarzenbek auf 6 Positionen. Sie begrüßten die zuvor verletzten Ozan Mutlu und Hüseyin Ayik wieder in den eigenen Reihen.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und suchten früh den Führungstreffer. So dauert es auch nur 10 Minuten bis die beste Offensive der Kreisliga 7 nach einem Freistoß und einem wunderschönen Kopfballtor mit 1:0 in Führung gehen konnten. Die Wedeler hingegen taten sich in der 1. Hälfte sehr schwer, ihren Rhythmus zu finden und offensiv die richtigen Akzente zu setzen. Somit neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld und aufregende Torraumszenen blieben Mangelware.

Mit dem 1:0 Rückstand aus Roländer Sicht ging es zum Halbzeittee. Die Zuschauer wussten zu dem Zeitpunkt noch nicht, dass eine spektakuläre 2. Halbzeit auf sie warten würde.

 

Halbzeitstand 1:0

Mit einer Umstellung auf Seiten der Gäste kämpften sich die Wedeler mittlerweile besser in die Partie. Auch Nienstedten war weiter mit ihren schnellen Stürmern bei Kontern gefährlich. Die Partie wurde immer ansehnlicher und verlagerte sich im Laufe des Spiels immer mehr in die Spielhälfte der Gastgeber. Roland erspielte sich nun Chance um Chance, scheiterten aber immer wieder an dem Nienstedter Keeper oder am eigenen Unvermögen. 30 Minuten vor Schluss stellten die Wedeler hinten auf eine 3er-Kette um und erhöhten von Minute zu Minute den Druck.

In der 75. Minute spielten die Gastgeber, nach wiederholtem Foulspiel und der folgerichtigen Gelb-Roten Karte nur noch zu 10. Roland wechselte seinen Joker Osman Avci ein. Keine 5 Minuten später tauchte Osman Avci im Strafraum auf und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Der fällige Strafstoß wurde von Burak Bayram (80′) sicher zum viel umjubelten 1:1 Ausgleich verwandelt.

Nienstedten gab trotz Unterzahl nicht auf und so spielten beide Mannschaften mit offenem Visier munter und mit hohem Tempo weiter. Fünf Minuten später die nächste Nienstedter Schocksituation: Nach einem total unnötig harten Foulspiel auf Höhe der Mittellinie zeigte der Referee zurecht die rote Karte für einen Nienstedtener Spieler. Somit hieß es für die letzten 5 Minuten 9 gegen 11 und große Spannung war angesagt. Roland warf nun alles nach vorne. Nienstedten versuchte dagegen, das Spiel und den Punkt über die Zeit zu retten.

Nach 3 Minuten Nachspielzeit war denn Schluss. Beide Mannschaften trennten sich im Spitzenspiel der Kreisliga 7 mit 1:1.

 

Fazit

Ein wichtiger Punktgewinn für beide Mannschaften, welche gezeigt haben, dass sie nicht umsonst oben mitspielen. Mit etwas Glück hätten die Wedeler das Spiel in Überzahl gewinnen können, jedoch sollte es heute nicht sein.

Unsere Mannschaft konnte zwar ihre phänomenale Siegesserie von 8 Siegen nicht fortsetzen, bleibt jedoch weiterhin ungeschlagen.

Großer Dank gilt an dieser Stelle unseren zahlreichen Fans, die über 90 Minuten lautstark Stimmung gemacht haben.

#FORZA ROLAND

 

Ausblick

Am 12.Spieltag empfängt Rolands Zweite nun den Tabellenfünften SC Union II. Anpfiff ist am 16.10. 12:00 Uhr. Wir freuen uns wieder auf zahlreiches Erscheinen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.