Roland 1. startet mit einem Sieg gegen SCP

22. Spieltag Bezirksliga West: Roland Wedel 1. – SC Pinneberg 1. 1:0

Unsere Liga startet das Punktspieljahr 2018 mit einem verdienten jedoch glücklichen 1:0 Sieg gegen die Mannschaft von SCP, welche inzwischen von unserem Ex-Coach Dirk Kahl trainiert wird. Den entscheidenden Treffer für die Roländer erzielte Yannik Kurowski in der Nachspielzeit und besiegelte damit ein überlegen geführtes Spiel.

Spielbericht

Dirk Kahl war selber jahrzehntelang Spieler in unserem Verein und sogar 10 Jahre lange von 2006 bis 2016 Trainer unserer Ligamannschaft. Er führte unseren Verein aus der Kreisklasse zurück in die Bezirksliga West. Am heutigen Tag jedoch gastierte er nun als Gegner mit der Mannschaft des SC Pinneberg 1. (SCP), die er seit  Juli 2016 betreut.

Aufgrund der Witterungsverhältnisse erklärte der Schiri Thomas Kuschnereit den Rasenplatz im Elbestadion vor Spielbeginn für unbespielbar. Daher wurde die Partie kurzfristig auf den Kunstrasen an der Schulauer Straße verlegt, weshalb das dort angesetzte Kreisklassen-Spiel zwischen Cosmos II und RaSpo Uetersen II ausfallen musste.

In der ersten Hälfte hatten die Roländer etwas mehr Spielanteile, wobei sich die beiden Mannschaften über weite Strecken auf Augenhöhe begegneten.

Tore fielen im ersten Durchgang nicht, so dass es mit einem 0:0 Unentschieden in die Pause ging.

Halbzeitstand 0:0

Die Pinnberger kamen etwas besser aus der Pause und hatten mit Ümit Kalebas, der aus der Alten Herren des SCP aushalf, die Chance in Führung zu gehen. Er schloss von halblinks aus auf das lange Eck ab. Unser Keeper Dominik Subbe konnte den Ball jedoch stark per Fußabwehr parieren.

Dann begann ein Sturmlauf des FCR. Zunächst scheiterte der eingewechselte Dawid Kroll von halbrechts an SCP-Keeper Timo Herrmann. In der Folge erspielte Roland sich eine Vielzahl von Chancen, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie gehen.

In der Schlussminute hätte SCP den Spielverlauf beinahe auf den Kopf gestellt, als Sebastian Stapel den Ball nach einer Flanke nicht richtig traf und eine Riesen-Chance zum 0:1 vergab. Glück für die Roländer, die daraufhin selber noch einmal ihre Chance suchten. Yannik Kurowski, der heute von Coach Obloch im Sturm aufgestellt wurde, erzielt das entscheidende 1:0 in der Nachspielzeit (90′). SCP-Spieler Ronny Schrader war zuvor im eigenen 16er gestolpert und ermöglichte uns damit den am Ende glücklichen aber verdienten Heimsieg.

Fazit

Roland kletterte mit diesem wichtigen Sieg auf den achten Rang der Bezirksliga West, während die Pinneberger auf den ersten Abstiegsplatz abrutschten. Der Heimsieg war “nicht unverdient”, wie auch Gästecoach Dirk Kahl nach dem Spiel zugeben musste. Und genau so war es auch.

Spielverlauf

  • 48. Wechsel FCR: Akin Simsek für Tim Seeliger
  • 58. Wechsel FCR: Dawid Kroll für Tim Dreschniol
  • 59. Gelbe Karte SCP
  • 64. Wechsel SCP: Ronny Schrader für Jannes Stöber
  • 72. Gelbe Karte SCP
  • 90. Tor für den FCR! 1:0 durch Yannik Kurowski

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.