Roland 1 schafft Klassenerhalt

St. Pauil 3 vs. Roland 1

29. Spieltag Bezirksliga West: St. Pauli III – FC Roland Wedel I 4:1 (1:0)

Am Freitag ging das Spiel auf St. Pauli gegen St. Pauli III zwar verloren, doch durch den heutigen Erfolg von Nikola Tesla in Seestermühe haben wir den Klassenerhalt sicher.

Spielbericht

Am Freitagabend hatten wir es in der Hand, den 5-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenvierzehnten Seestermühe uneinholbar auszubauen. Leider konnten wir uns gegen die kampfstarken Kiezkicker nicht durchsetzen. Das Spiel ging am Ende verdient mit 4:1 verloren.

Nach der ersten Halbzeit stand es 1:0 für St. Pauli. Wir mussten zur Pause bereits das erste Mal wechseln, da sich unser Keeper D. Subbe während eines Zweikampfes an der Schulter verletzt hatte. Für ihn kam M. Börnecke in die Partie.

Kurz nach Wiederanpfiff gelang uns der Ausgleich nach einer Ecke. Torschütze war wiedermal unser Youngster Yannik Kurowski, der heute als Rechtsverteidiger auflief und dennoch zum Torerfolg kam (48′). In der nächsten halben Stunde sahen die Zuschauer ein technisch nicht hochwertiges, dafür aber in den Zweikämpfen rassig geführtes Spiel. In dieser Phase hatte der FCR etwas mehr vom Spiel. Dann jedoch gelang St. Pauli das 2:1 nach einer schönen Direkt-Kombination über die rechte Seite. Torschütze war Philip Koch (78′).

Nur zwei Minuten später fiel ein weiterer Treffer für die Heimmannschaft. Vorausgegangen war ein langer Ball sowie ein Stellungsfehler unseres ansonsten so starken Innenverteidigers Marcel Kludas. Dieser ermöglichte es dem Kiez-Stürmer Martin Rütz, das 3:1 und damit die Vorentscheidung zu erzielen (80′).

Kurz vor Ende der Partie gab es noch zwei Highlights: Zunächst ließ sich unser Kapitän Henne nach einer Nicklichkeit gegen seine Person während eines Zweikampfes zu einem Schubser verleiten. Der Schiedsrichter wertete diesen vollkommen zurecht als Tätlichkeit und stellte unseren jungen Spielführer mit der roten Karte vom Platz (83′). Dann erzielten die Gastgeber in der Nachspielzeit das 4:1 durch eine starke Einzelleistung von Dennis Gerdes (90’+3).

Klassenerhalt dank Nikola Tesla

Glücklicherweise konnte der Tabellenführer Nikola Tesla am heutigen Tag sein Auswärtsspiel in Seestermühe mit 2:9 gewinnen. Tesla lag seit Freitagabend in der virtuellen Tabelle nur noch auf Rang 2, nachdem der Tabellenzweite TBS-Pinneberg I mit 1:3 beim SV Blankenese gewinnen konnte. Für knapp 48 Stunden konnten sich die Pinneberger als Tabellenführer fühlen. Doch dies war Motivation genug für Nikola Tesla und so gewannen sie deutlich in Seestermühe. Letztere Mannschaft steht damit als dritter Absteiger aus der Bezirksliga West nach Sparrieshoop und Teutonia 10 fest. Nikola Tesla reicht dagegen ein Punkt im kommenden Heimspiel gegen St. Pauli III, um die Meisterschaft perfekt zu machen.

Für unsere Ligamannschaft bedeutete diese heutige Partie den Klassenerhalt, da Seestermühe bei einem verbleibenden Spiel keine 5 Punkte mehr einholen kann.

Tore

  • 1:0 Jan-Eicke Wiechel (36′)
  • 1:1 Yannik Kurowski (48′)
  • 2:1 Philip Fabian Koch (78′)
  • 3:1 Martin Rütz (80′)
  • 4:1 Dennis Gerdes (90’+3)

Fazit

Der Abstieg war praktisch schon vor diesem Spieltag vermieden und nur noch theoretisch möglich. Das erklärt sicherlich, weshalb bei dem ein oder anderen das zusätzliche Quäntchen Motivation gefehlt hat. St. Pauli war an diesem Spieltag dagegen bis unter die Haarspitzen motiviert, da für sie nur ein Dreier zum sicheren Klassenerhalt führen konnte. Und so war der Sieg von St. Pauli an diesem Spieltag vollkommen verdient.

Wir haben es der Mannschaft von Nikola Tesla zu verdanken, dass wir bereits einen Spieltag vor Saisonende den Klassenerhalt feiern können. Auf diesem Wege senden wir daher herzliche Grüße nach Bahrenfeld.

Am kommenden, letzten Spieltag der Saison stehen wir zu Hause Teutonia 10 gegenüber, die bereits abgestiegen sind. Hier wollen wir uns nochmal mit einer ordentlichen Leistung verabschieden und danach den Klassenerhalt feiern. Das Spiel findet am 21.05. um 15 Uhr auf dem Rasenplatz an der Schulauer Straße statt (nicht wie üblich im Elbestadion). Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen unserer Fans!

#ForzaRoland  #NurderFCR