Roland schlägt Tabellenzweiten der Bezirksliga West

22. Spieltag Bezirksliga West: Roland Wedel 1. – Sternschanze ll 4:2 (3:1)

Nachdem wir in der Vorwoche bei HR II mit 1:0 gewinnen konnten, fassten wir jetzt natürlich auch für die Partie gegen Sternschanze Mut. Erstens spielten wir zuhause. Zweitens hatten wir nach der 3:1-Pleite aus dem Hinspiel noch eine Rechnung mit den Jungs aus der Schanze offen. Und drittens schlagen wir einfach gerne Teams aus dem oberen Tabellenviertel. Also, warum nicht?

Es war angerichtet und man ging im Vergleich zum HR-Spiel mit unveränderter Elf in die Partie. Dennoch erwischten wir einen wackeligen Start. Und schon bei der ersten brenzligen Situation klingelte es. Wir versäumten es, den Ball konsequent aus dem Strafraum zu klären. Stattdessen servierten wir dem gegnerischen Angreifer den Ball auf dem Silbertablett. Dieser brauchte nur “Danke” sagen und den Ball frei stehend aus knapp 11 Metern in die lange Ecke zu schießen. 0:1!

Doch unsere Jungs zeigten eine positive Reaktion. Die Köpfe waren weiter oben, man glaubte an sich und keine zehn Minuten später glich Josip Dilber per Distanzschuss zum 1:1 aus. Eine unglückliche Figur machte dabei der gegnerische Torwart, dem der Ball, bei ekligem Regenwetter und rutschigem Kunstrasen über den Handschuh glitschte.

Nur acht Minuten nach dem Ausgleich war es Daniel Schröder, der die Führung für den FCR besorgte. Burak Bayrams Freistoß konnte der Sternschanze-Keeper Ketjabong nur nach vorne abklatschen, wo Schröder dankend einschieben konnte.

Und kurz vor dem Pausentee war es wieder Daniel Schröder, welcher der ersten Halbzeit die Krone aufsetzte. Einen flach hereingebrachten Eckball von Paddy Wittich verlängerte Schröder zum viel umjubelten 3:1 ins Tor.

Halbzeitstand 3:1

In der zweiten Halbzeit versäumten wir es nachzulegen. Beste Chancen blieben ungenutzt: So zum Beispiel Ufuk Mutlu und Josip Dilber jeweils freistehend vorm Tor. Als der Druck seitens Sternschanze dann zu groß wurde, mussten wir ein weiteres Gegentor hinnehmen. Ein unglücklich abgefälschter Ball ließ Torwart Subbe keine Chance. Nur noch 3:2.

In der Schlussphase schlugen dann Flanke um Flanke, Ecke um Ecke und Freistoß um Freistoß in unseren Strafraum ein. Mit geballter Team-Power konnten wir den Ball immer gerade so noch aus der Gefahrenzone bugsieren.

Kurz vor Ende der Partie wurde es dann gefährlich, als ein Freistoß mit Schnitt auf das FCR-Gehäuse zu flog. Doch Roland-Keeper Dominik Subbe konnte den Ball mit einer unorthodoxen Fußabwehr gerade noch von der Linie kratzen. Auch die letzten beiden Aktionen gehörten unserem FCR: Erst lenkte Subbe einen unfassbaren 16-Meter-Volley noch irgendwie über die Latte. Dann, als Sternschanze auch noch den Torwart zur Ecke nach vorne holte, war im Gegenzug das Tor leer. Josip Dilber nutzte die Gunst der Stunde und schob nach einem 70-Meter-Sprint zum 4:2 ein.

Fazit

Was für ein Sieg, der FC Roland Wedel schlägt den Tabellenzweiten SC Sternschanze ll und beweist, dass man die Großen gerne mal ärgert. Auch nach diesem Wochenende standen dann einige unserer Jungs in der 11 der Woche vom Fußballportal Fupa.net. Mit Josip Dilber, Philip Zink, Paddy Wittich und Yannik Kurowski waren es sogar gleich vier Akteure aus den eigenen Reihen. Zudem schrammten Dominik Subbe, Hend-rik Ramcke und Basti Gonzalez laut des Internetportals nur knapp an einer Nominierung vorbei.

Tore

  • 0:1 Nico Gleitze (13′)
  • 1:1 Josip Dilber (21′)
  • 2:1 Daniel Schröder (29′)
  • 3:1 Daniel Schroder (41′)
  • 3:2 Nico Gleitze (70′)
  • 4:2 Josip Dilber (90’+2)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.