Zweite unterliegt in Flottbek

Groß Flottbek 1. – Roland Wedel 2. 3:1 (1:0)

Favoritenschreck Groß Flottbek schlägt erneut zu. Nach zwei Siegen gegen Cosmos Wedel und Tus Osdorf ging es heute für unsere Roländer gegen den aktuellen Favoritenschreck der KL7 Groß Flottbek.

Der Grandplatz in der Nottkestraße war wie befürchtet schwer zu bespielen. Die Gastgeber zeigten, dass sie den Kampf um den Klassenerhalt voll angenommen haben und gingen mit voller Einsatzbereitschaft in das Spiel.

In der 20.Minute hatten wir noch mit einem Straftstoss die große Chance zur wichtigen Führung. Haci Dogan konnte jedoch den Ball nicht ins Netz befördern und scheiterte am Keeper.

Im Gegenzug konnten die Gastgeber mit ihrem 1. Torschuss die 1:0 Führung in der 25. Minute erzielen. Diese verteidigten sie aufopferungsvoll bis zum Halbzeitpfiff .

Halbzeitstand 1:0

In der 2. Halbzeit versuchten die Roländer mit einigen Wechseln den Druck zu erhöhen. Leider agierten sie aber, wie über das gesamte Spiel hinweg, einfach ideenlos und nicht zwingend genug.

Stattdessen schlugen die Flottbeker in der 65.Minuten eiskalt zum 2:0 zu. Nur zwei Minuten später konnte Salih Bozkurt jedoch auf 2:1 verkürzen.

In den letzten Minuten wurde noch mal alles nach vorne geworfen, jedoch sollten keine Wedeler Treffer mehr fallen. Kurz vor Spielende mussten wir nach einer Ecke sogar noch 3:1 hinnehmen.

Fazit

Flottbek zeigte heute großes Kämpferherz und gewann verdient gegen unsere Mannschaft. Wir hingegen konnten heute zu keinem Zeitpunkt an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und hatten auf dem Platz große Schwierigkeiten unser Spiel aufzuziehen.

Nun gilt es, über das freie Osterwochenende hinweg die Wunden zu lecken und sich auf den Tabellenprimus SC Nienstedten am 23.04. vorzubereiten.

Wir wünschen unseren Supporten ein frohes Osterfest und freuen uns, Euch übernächste Woche bei diesem Highlight-Spiel auf unserem Kunstrasenplatz an der Schulauer Straße in Wedel zu begrüßen.

Tore

  • 1:0 Andreas Brahmann (26‘)
  • 2:0 Philipp Goepel (59‘)
  • 2:1 Salih Bozkurt (62‘)
  • 3:1 Andreas Brahmann (88‘)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.