Zwischenbilanz nach der Winterpause

Diese Saison verläuft bislang sehr merkwürdig: viele Spielpausen, Corona sorgt zusätzlich dafür, dass mal hier und mal dort Spiele ausfallen, und dann spielte zuletzt auch noch das Wetter verrückt. All diese Faktoren führten dazu, dass wir in diesem Jahr in der Vorbereitung nur einen richtigen Test absolvieren konnten. In diesem Test gegen Dynamo Hamburg, konnten wir Selbstvertrauen tanken und gewannen mit 6:1.

Unnötige Niederlage vor der Winterpause

Dieses Erfolgserlebnis war bitter nötig, denn wir verab­schiedeten uns mit einer überaus unnötigen Niederlage im 6-Punkte-Spiel ge­gen den SC Pinneberg in die Winterpause. Gegen die Jungs aus der Kreisstadt spielten wir Anfang Dezember eigentlich einen guten Fußball und dominierten fast über die gesamte Zeit des Spiels. Doch SCP-Keeper Florian Jensen ließ uns mit unzähligen unfassbaren Paraden nahezu verzweifeln! Es hätte durchaus 4:0, 5:0 stehen können doch am Ende gelang dem SCP dann der entscheidende Kon­ter zum 1:0.

Wir warfen daraufhin alles nach vorne, kassierten dann kurze Zeit später aber zu allem Überfluss auch noch das 0:2. Diese Niederlage war vollkommen unnö­tig und die drei so wichtigen Punkte fehlen uns jetzt an allen Ecken und Enden.

Kader: Zu-und Abgänge

Naja, dann war Winterpause und das bedeutete auch eine Möglichkeit für Vereinswechsel. Und einer aus unserer Stammelf, von dem wir es nicht erwartet hätten, zog diese Option in Betracht: Jason Urban, der jetzt schon lange dabei war, entschied sich dazu, das Team zu verlassen und zu Union Tornesch II in die Kreisliga zu wechseln. Ein schmerz­hafter Verlust, denn Jason hat stets 100 % Einsatz gezeigt und war die Pferde­lunge der Mannschaft. Ihn müssen wir nun aus den eigenen Reihen ersetzen.

Aber wo Leute gehen, kommen auch immer welche und so konnten wir uns freuen, einen Rückkehrer zu begrüßen: Ferzi Bajraktari! Feriz gehörte bereits vor seinem beruflichen Abgang nach Köln/Frankfurt zu den absoluten Leistungsträgern bei der damals noch zweiten Mannschaft des FCR. Nun kehrte er wieder zurück nach Wedel und entschied sich dazu, in sein altbekanntes Umfeld zum FCR zurückzukehren und uns bei der Mission Klassenerhalt zu helfen.

Ein weiterer Neuzugang ist für die meisten im Team auch kein Unbekannter. Denn die Gruppe der Ayiks hat weiteren Zuwachs in Person von Umut Ayik erhalten, den es vom Hetlinger MTV zu uns gezogen hat. Er spielt im Sturm und ist von seiner Erscheinung her fast ein Abbild seines Bruders und Ex-Roland-Stür­mers Baris. Und Umut weiß, wo das Tor steht, das hat er im Testspiel gegen Dynamo Hamburg bereits unter Beweis gestellt, als er zwei Mal treffen konnte und auch im ersten Punktspiel des Jahres 2022 gegen Blau-Weiß ein Tor zum zwischenzeitlichen 2:4 erzielte.

Wir freuen uns sehr darüber, diese zwei „neuen“ Gesichter in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

Erster Pflichtspielgegner 2022: Blau-Weiß 96

Und dann kommen wir auch schon zum zuvor erwähnten Punktspiel gegen Blau-Weiß 96: Ja, was soll man sagen… Wir haben uns viel vorge­nommen, sind auch gut mit der Führung durch Tugay Hayran gestartet. Aber dann ließen wir zu viele Schwächen in der Defensive zum Vorschein kommen. Eklatanteste Fehler und unzureichendes Zweikampfverhalten sorgten dafür, dass Blau-Weiß unsere Führung in knapp nur 15 Minuten in ein 4:1 umdrehen konnte.

In der zweiten Halbzeit kamen wir dann noch mal mit dem besagten Tor durch Umut ran, aber insgesamt reichte das dann auch nicht mehr. Unsere Fehleran­fälligkeit in der Defensive konnten wir nicht abstellen und so kassierten wir zwei weitere dämliche Gegentore zum 6:2 Endstand.

Spielinfo

Ausblick

Nun stehen wir endgültig mit dem Rücken zur Wand und müssen im fast schwersten Spiel der Rückrunde gegen den Tabellenführer aus Kummerfeld unseren Mann stehen und im besten Fall punkten.

Am darauffolgenden Wochenende steht dann direkt das nächste Heimspiel gegen den FC Elmshorn an. Elmshorn steht mit 7 Punkten vor uns auf dem Relega­tions-Platz. Spätesten da müssen die 3 Punkte her, um irgendwie aus diesem Abstiegs-Schlamassel zu entkommen.

Für uns stehen jetzt also wichtige Wo­chen an, mit vielen Nachholspielen und vor allem Endspielen und wir hoffen natürlich auf eure Unterstützung. Wir werden alles geben, um den FC Roland Wedel in der Bezirksliga zu halten!

FORZA ROLAND!

#NurderFCR #FORZARoland #RolandWedel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.